Unser Wander-Tipp in Timaru: Der Otipua Wetlands Walk

Ihr seid in Timaru und sucht eine kleine Wanderung für eure Familie? Da haben wir den richtigen Tipp für euch: Der Otipua Wetlands Walk bietet einen schönen Mix aus Landschaft, Strand und Tieren und ist perfekt für einen Spaziergang mit Kindern. Wir stellen euch die Strecke vor!

Der Otipua Wetlands Walk in Timaru

Nachdem wir ein paar schöne Tage auf dem Campingplatz in Geraldine verbracht hatten, wollten wir weiter nach Omaru zu den Pinguinen. Da die Strecke nur 120 km lang ist, legten wir unterwegs zwei Stopps ein.

Unser erster Halt war im 35 km entfernten Timaru, genauer gesagt wollten wir hier den einstündigen Otipua Wetlands Walkway entlanglaufen. Perfekt um sich die Beine zu vertreten und dabei ein bißchen von der wunderschönen Natur Neuseelands zu entdecken. Übrigens: Wenn ihr diese Wanderung machen wollt, gebt im Navi „Timaru Rowing Club“ an der Rothwell Street ein. Dort könnt ihr parken und müsst nur ein paar Stufen zum Weg hinuntergehen.

Timaru Otipua Wetlands WalkVon hier geht es erstmal den Saltwater Creek Richtung Osten entlang. Wir folgten dem Weg etwa 2 km am beschaulichen Creek. Unterwegs sahen wir bereits viele verschiedene Vögel und auch der eine oder andere Ruderer kam vorbei. Nach einer Kurve standen wir vor einer süßen Holzbrücke, die für Karl bereits ein Highlight war.

Timaru Otipua Wetlands Walk

Timaru Otipua Wetlands Walk

Karl übt sich im Fotografieren.

Timaru Otipua Wetlands WalkBeim Überqueren der Brücke konnten wir einen Blick aufs Meer werfen, dass direkt hinter den Eisenbahnschienen beginnt. Und weil es sehr wild ist, sind die Wellen auch zu hören.

Timaru Otipua Wetlands Walk

Da hinten könnt ihr bereits einen Blick aufs Meer erhaschen.

Timaru Otipua Wetlands Walk

Blick von der Brücke den Fluß hinunter.

Hinter der Brücke bogen wir rechts ab und gingen weitere 300m zu einem niedrigen, längeren Holzsteg. Aber anstatt über den Steg zu laufen, drehten wir nach links ab und liefen unter der Eisenbahnbrücke den steinigen Strand hinauf.

Timaru Otipua Wetlands Walk

Blick zurück zur Brücke

Als wir oben ankamen, waren wir geflashed. Ein riesiger, langer Steinstrand lag vor uns. Zur linken tobte das wilde Meer, Wellen schlugen an den Strand und es gab keine Häuser, nichts, was auf die Stadt hinwies. Zur rechten flogen viele Möwen kreischend über dem Meer und versuchten ein paar Fische zu fangen. Es war so schön. So laut. So wild. So unberührt. So abgeschieden.

Timaru Otipua Wetlands Walk

Der Blick gen Norden am Strand von Timaru.

Timaru Otipua Wetlands Walk

Möwen am Strand von Timaru.

Lange blieben wir dort und genossen den Anblick. Aber schließlich sollte es weiter gehen. Also liefen wir zurück zum Holzsteg und überquerten ihn zur anderen Seite des Saltwater Creeks.

Timaru Otipua Wetlands Walk

Ausblick auf die Holzbrücke.

Nach etwa der Hälfte der Strecke gabelte sich der Weg. Zur Linken ging es um einen See, an dem sehr viele Vögel nisteten und badeten. Für uns drängte aber doch die Zeit etwas und so liefen wir einfach den Weg weiter geradeaus am Saltwater Creek entlang.

Timaru Otipua Wetlands Walk

Der See neben dem Saltwater Creek.

Nach einem weiteren Kilometer kamen wir an die Hauptstraße. Hier gingen wir über die Brücke zurück zur anderen Seite des Weges und kamen nach wenigen Minuten wieder am Ruderclub an. Wenn ihr die Strecke auf einer Karte sehen wollt, können wir euch diese hier empfehlen.

Timaru Otipua Wetlands WalkDiese Strecke ist perfekt für Familien mit kleinen Kindern. Auch mit Kinderwagen ist dieser Spaziergang gut zu laufen. Lediglich das Stück zum Strand ist damit nicht begehbar.

Verlängerung des Wanderwegs

Wir waren für die 4 Kilometer insgesamt eine Stunde am Spazieren und verbrachten etwa zusätzlich 30 Minuten am Strand. Wem das nicht reicht, der kann den etwa einen Kilometer langen Weg rund um den See hinzufügen.

Und wer nicht genug vom Saltwater Creek bekommt, kann an der King Street auf die andere Seite der Brücke gehen. Dort führt ein weiterer Wanderweg am Fluß entlang (der Saltwater Creek Walkway), direkt zu einer historischen Steinbrücke. Diese Strecke dauert etwa 75 Minuten. Sehen könnt ihr sie hier.

Unser Weg führte uns weiter Richtung Omaru.

Timaru Otipua Wetlands Walk

Und weiter geht die Reise Richtung Waimate zu den Wallabys.

Aber auf dem Weg dahin hatten wir noch einen Stop in Waimate eingeplant. Denn dort kann man zahme Wallabys streicheln. Das wollten wir natürlich testen und darüber erfahrt ihr im nächsten Bericht mehr.

Timaru Otipua Wetlands Walk

Pinne unseren Artikel auf Pinterest!

Kommentar verfassen

Folge uns auch auf Facebookschliessen
oeffnen