Speight’s Brewery – Brauereiführung in Dunedins größter Brauerei

In Dunedin gibt es nicht nur interessante Museen, auch für Bierliebhaber gibt es etwas spannendes zu besichtigen: Neuseelands größte Brauerei Speight’s mit einer über 100-jährigen Geschichte. Sebastian schreibt in diesem Artikel, ob sich solche eine Führung lohnt und was dich dort erwartet.

Von Aramoana zur Speight’s Brewery Besichtigung in Dunedin

Nach einer Nacht auf dem Freedom Camping Spot an unserem Lieblingsstrand von Aramoana hieß der nächste Stopp auf dem Weg in Richtung Caitlins Dunedin.

Dunedin ist besonders durch seinen Bahnhof bekannt, dessen charakteristischer Turm ein häufiges Fotomotiv ist. Die Universitätsstadt ist nach Christchurch die zweitgrößte Stadt der Südinsel und Verwaltungssitz der Otago-Region. Als touristische Ziele bietet es unter anderem die Baldwin Street als steilste Straße der Welt, das Otago Settlers Museum und für Naschkatzen die Cadbury World. Doch dieses Mal hatte ich mich als Hobbybrauer mit meinem Wunsch durchgesetzt, bei Speight’s, der größten Brauerei Neuseelands, eine Führung zu besuchen.

Bei der Buchung leistete uns einmal mehr bookme.co.nz gute Dienste, wo man oft vergünstigt Tickets für alle möglichen Veranstaltunge in Neuseeland buchen kann. Wir ergatterten eine Karte für die zweite Führung am nächsten Tag und so begaben wir uns nach einem schnellen Frühstück auf die halbstündige Fahrt von Aramoana entlang der Nordküste des Dunedin Harbours über Port Chalmers nach Dunedin.

Während wir die schmale, kurvige Straße entlang fuhren waren wir mehrfach froh darüber, dass wir uns für einen relativ kompakten Camper entschieden hatten: An einer der häufigen Straßenbaustellen mussten wir uns so eng an den Baumaschinen vorbeiquetschen, dass ein Ausflug in den Straßengraben in greifbarer Nähe lag. Doch wir erreichten Dunedin ohne weitere Vorkommnisse und fanden sogar einen Parkplatz in der Nähe der Brauerei, einen offiziellen Besucherparkplatz gibt es nicht, daher weist Speight’s darauf hin, bei der Anreise Zeit für die Parkplatzsuche einzuplanen.

Nach einem kurzen Abschied zog ich mit meinem kleinen Brauhelfer Karl los zur Besichtigung. Nina, die kein Alkohol trinkt und mit Bier noch nie etwas hat anfangen können, nutzte die Zeit lieber zum Lesen und entspannen.

Tour durch die Speight’s Brewery

Wir gingen schon sehr zeitig ins Besucherzentrum um uns für die gebuchte Tour zu registrieren und um zu klären, ob Karl mitkommen durfte. Er durfte und das sogar gratis, da er noch vier war; ab fünf ist ein Kinderticket nötig. Eine Familienkarte ist auch verfügbar und gilt für zwei Erwachsene mit bis zu vier Kindern und diese kostet nur geringfügig mehr als zwei Erwachsenen-Tickets.

Nachdem das geklärt war,  warteten wir im Shop darauf, von einem Guide in Empfang genommen zu werden. Mit der Zeit erschienen noch eine ganze Reihe weiterer Besucher für die Brauereibesichtigung und pünktlich zur veranschlagten Zeit tauchte auch der Guide auf, der sich auch noch als Urenkel eines der drei Gründer der Brauerei entpuppte. Mit ihm ging es dann zuerst in einen kleinen Raum, wo unsere Gruppe per Video auf die nötigen Sicherheitsregeln hingewiesen wurde. Hier trafen wir auch auf die Gruppe der ersten Führung des Tages, die auf dem Weg in den Schankraum zur Verkostung und Abschluss ihrer Tour war.

Speights Brewery Tour Dunedin Brauereiführung Neuseeland

Unser Tourguide

Dann betraten wir zusammen einen geräumigen Aufzug, der uns in eine der oberen Etagen des verschlungenen Gebäudes brachte. Dort wurde unsere Gruppe als erstes in die Geschichte um die Gründung des Unternehmens eingeführt. Die Brauerei wurde 1876 von drei ehemaligen Mitarbeitern einer damaligen Großbrauerei gegründet. Federführend war damals der Verkäufer James Speight, dem die damals neue Brauerei auch ihren Namen zu verdanken hat. Zu ihm gesellten sich der Brauer William Dawson und der Mälzer Charles Greenslade, denn damals wurde das zum Brauen benötigte Malz noch direkt in der Brauerei aus der Braugerste gewonnen. Obwohl sich mittlerweile überall eine Arbeitsteilung zwischen Brauereien und spezialisierten Mälzereien ausgebildet hat, sind auch in Deutschland die Ausbildungen zum Brauer und Mälzer immernoch gekoppelt, auch wenn nur noch die wenigsten Brauereien ihr Getreide selbst zu Malz weiterverarbeiten.

Speights Brewery Tour Dunedin Brauereiführung Neuseeland

James Speight

Zu jedem der Gründer waren hübsche lebensgroße Dioramen aufgebaut, die vom Guide durch anschauliche Schilderungen und Anekdoten über die Arbeitsbereiche und die Persönlichkeiten der Gründer bereichert wurden. Sebastian hat für den sehr interessierten Karl nach Kräften versucht, simultan zu übersetzen. Der Guide ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und reagierte als waschechter Kiwi freundlich, gelassen und mit einem Lächeln selbst, als ein Kind aus der Gruppe sich von den Geschichten zu sehr mitreißen ließ und in die Kulissen kletterte.

Die Tour führte uns dann zu einem Tresor mit den echten Goldmedaillen, die dem Bier den Namen “Gold Medal Ale” eingebracht hatten. Die Brauerei hatte diese auf der Melbourne Exhibition ein paar Jahre nach ihrer Gründung gewonnen und in Folge dessen hat es Speight’s durch Übernahmen und Kooperationen zur größten Brauereigruppe Neuseelands gebracht.

Speights Brewery Tour Dunedin Brauereiführung Neuseeland

Das sind die bekannten Goldmedaillen.

Danach folgte die Tour dem Brauprozess und den Bierzutaten: zuerst ging es vorbei an großen, runden Edelstahltanks, die vom brauereieigenen Brunnen gespeist wurden und zur Aufbereitung des Brauwassers dienten. Dann ging es kurz vorbei an den alten Schrotmühlen, wo es dann auch etwas Malz zum Probieren gab.

Speights Brewery Tour Dunedin Brauereiführung Neuseeland

Malzmühle

Speights Brewery Tour Dunedin Brauereiführung Neuseeland

Maischbottich

Weiter ging es durch enge Korridore und steile Treppen ins alte Sudhaus, wo man einen Blick in den fast 100-jährigen Maischbottich und die ebenso alte Sudpfanne werfen konnte. Danach ging es noch durch den Keller, der mit historischer Werbung dekoriert war, auch dem Teil der Geschichte, als ein übereifriger Werber dachte, es wäre angebracht, die gesamte Marke in “Lucky Beer” umzubenennen, was sich im Nachhinein als grober Fehler herausgestellt hat und alsbald zurückgenommen wurde.

Speights Brewery Tour Dunedin Brauereiführung Neuseeland

Ein alter, handbemalter Barspiegel

Nach einem kurzen Stopp im neuen Sudhaus deutscher Bauart, wo man vor lauter Edelstahl nicht viel erkennen konnte, ging’s dann zum Abschluss der Führung in den Schankraum. Hier bekam jeder ein kleines Glas und konnte sich selbst an 10 Zapfhähnen bedienen. Aber auch für Karl war gesorgt, denn Speight’s hat ebenso eine Linie von alkoholfreien Limonaden im Angebot.

Speights Brewery Tour Dunedin Brauereiführung Neuseeland

Ein moderner Sudkessel

Speights Brewery Tour Dunedin Brauereiführung Neuseeland

Speights Brewery Tour Dunedin Brauereiführung Neuseeland

Der Tap-Room

Wenn man sich jedoch tatsächlich durch das Angebot probieren möchte, sollte man sich nicht zu lange an einem Glas festhalten; nach sehr kurzer Zeit steht nämlich die nachfolgende Führung vor der Tür des Schankraumes und es wird Zeit, Abschied zu nehmen.

Im Shop kann man sich dann noch mit jedem erdenklichen Merchandise eindecken und sich ebenfalls einen Growler (einen sehr große Bierflasche) mit seinem neuem Lieblingsbier zum Mitnehmen abfüllen, so dass man den Brauereibesuch beim Abendessen im Camper noch einmal Revue passieren lassen kann.

Speights Brewery Tour Dunedin Brauereiführung Neuseeland

Ein Blick in den Shop. Im Hintergrund die Zapfanlage, wo man seine Flaschen abfüllen kann.

Unsere nächste Nacht verbrachten wir übrigens auf dem Freedom Camping Spot der Brighton Domain von wo wir uns am nächsten Tag in die wilde Einsamkeit der Catlins aufmachten. Aber dazu später mehr an dieser Stelle.

Warst du schon mal in der Speight’s Brewery oder hast du an einer anderen Brauereiführung teilgenommen? Wie hat es dir gefallen? Bist du vielleicht auch Hobbybrauer? Dann hinterlasse Sebastian einen Kommentar von Hobbybrauer zu Hobbybrauer.

Brauereiführung durch die Speight's Brewery in Dunedin. Ein Ausflug, der auch für Familien interessant ist und natürlich für alle Bierliebhaber ein Muss ist. Was euch dort erwartet, erfahrt ihr hier. #bier #homebrew #heimbrauer #brewery #brauerei

Pinne unseren Artikel und teile ihn mit anderen!

Kommentar verfassen