Fotoparade – Unsere schönsten Bilder aus dem ersten Halbjahr 2017

Ist der Alltag mal wieder trist? Oder ist das Fernweh heute besonders stark? Uns hilft da eine einfache Medizin: Bilder anschauen und Reiseberichte lesen, denn für uns gibt es kaum etwas schöneres als an einem typisch verregneten Tag in Norddeutschland Bilder von der letzten Griechenland Reise anzuschauen und uns nochmal an den einsamen Strand, die gemütliche Taverne oder in die grüne Natur zurück zu träumen.

Daher haben wir gern an der Fotoparade von www.erkundediewelt.de teilgenommen und zeigen euch heute unsere schönsten Bildern aus dem ersten halben Jahr 2017.

Fotoparade von erkundediewelt.de

Michael von erkundediewelt hat hierbei sechs Stichworte vorgegeben, nach denen wir unsere schönsten Bildern aussuchen sollten. Diese lauten:

  • „ungewöhnlich“
  • „entspannt“
  • „fern“
  • „beleuchtet“
  • „alt“
  • „schönstes Foto“

Sechs Bilder… das ist leichter gesagt als getan. Sobald wir in den Fotos der vergangenen sechs Monaten blätterten, fanden wir so viele schöne Motive, mit denen wir natürlich auch eine Menge Erinnerungen verbinden. In Nullkommanichts hatten wir eine große Auswahl zusammengestellt, die wir immer weiter reduziert haben.

Nun haben wir doch ein paar mehr Bilder, diese finden wir aber so schön, dass wir einfach nicht übers Herz bringen noch eines rauszuwerfen. Wir hoffen euch gefallen sie auch und wie immer freuen wir uns über euer Feedback.

Unsere schönsten, ungewöhnlichsten Fotos

Marienkäfer auf Lavagestein

Dieses Bild ist im Juni auf dem Ätna entstanden. Hoch oben fanden wir überall immer wieder kleine Marienkäfer, die ihren Platz im Lavagestein gefunden hatten. Damit hätten wir nicht gerechnet und deshalb ist es eines unserer ungewöhnlichsten Lieblingsfotos.

Seifenblasen Flashmob Bremen

Dies ist ein Bild vom Seifenblasen-Flashmob in Bremen. Dort waren wir im April anlässlich eines Reisebloggerbarcamps. Nach einer interessanten Führung durch das Bremer Rathaus und den Ratskeller kamen wir gerade wieder auf den Rathausplatz, als der Flashmob begann. Viele Menschen versammelten sich und begannen Seifenblasen steigen zu lassen. Karl bekam sogar eine Seifenblasenflasche von einem Teilnehmer geschenkt und war dann mittendrin im Geschehen. Was für ein schönes Erlebnis!

Unsere entspanntesten Fotos

Schleswig Holstein Ostsee

Dieses Bild ist im März an der Ostsee in Neustadt/Holst entstanden. Wir hatten einen wunderschönen, sonnigen Frühlingstag erwischt und genossen das gute Wetter und die relaxte Stimmung. Es müssen nicht immer wochenlange Fernreisen sein, manchmal genügen auch ein paar Stunden an der Ostsee um den Akku wieder zu laden.

Falke im Wildpark Eekholt

Wann immer wir Zeit haben, besuchen wir gern den Wildpark Eekholt. Im Frühjahr trafen wir eine Tierpflegerin auf dem Fahrrad mit dem Falken in der Hand. Sie erklärte uns, dass sie mit manche Vögeln durch den Park spaziere oder fahre, damit diese sich an die Menschen gewöhnen und entspannter werden. Diesem Falken schien der Ausflug zu gefallen, denn er wirkte unglaublich relaxt auf uns.

Unsere liebsten Fotos von der Ferne

Ostküste Sizilien Aussicht Castelle di Calatabiano

Dieses Foto entstand auf Sizilien, genauer gesagt auf dem Castello di Calatabiano an der Ostküste Siziliens. Untypischerweise haben wir ausnahmsweise mal nicht das wunderschöne Meer fotografiert und uns stattdessen von dem wunderschönen Hinterland faszinieren lassen. Die Aussicht durch die Burgmauer ist mystisch und strahlt eine gewisse Romantik aus, die uns total gefesselt hat.

Aussicht auf die sizilianische Ostküste von Forza D'Agro

Hier seht ihr die sizilianische Ostküste. Dieses Bild entstand nicht etwa auf einem fernen Aussichtspunkt, nein, wir haben es direkt von unserem Balkon in dem kleinen Dorf Forza d’Agro fotografiert. Hier frühstückten wir eine Woche lang jeden Morgen, genossen die Ruhe und schauten in die Ferne. Es gibt wohl kaum eine schönere Aussicht um einen Tag zu beginnen.

 

Unser schönstes, beleuchtetes Foto

Rathaus Bremen bei Nacht

Das Rathaus in Bremen ist Unesco Weltkulturerbe. Bei unserer nachmittäglichen Besichtigung waren wir begeistert von dem Inneren. Abends liefen wir nochmal von unserem nahe gelegenen Hotel zurück zum Rathausmarkt und machten ein paar Fotos. Und wie man sieht, es hat sich gelohnt. Die stimmungsvolle Beleuchtung ließ das Rathaus in voller Pracht erstrahlen.

Bremer Rathaus Rosekeller

Es ist schade, dass man Gerüche nicht fotografieren kann, denn dieses Bild entstand im Apostelkeller vom Bremer Rathaus. In diesem Raum werden 12 Fässer mit Wein aus dem 18.Jahrhundert gelagert. Die einzige Beleuchtung erfolgte durch die Kerzen und es roch nach Sherry. Das Gefühl beim Betreten des Raumes war magisch.

Unser liebstes, altes Foto

Obere Rathaushalle im Bremer Rathaus

Ja wir können nicht genug bekommen vom Bremer Rathaus. Hier seht ihr die obere Rathaushalle. Als wir sie betraten,staunten wir nicht schlecht. Die tollen Holzarbeiten, die faszinierende Decke, egal wohin wir schauten, überall sahen wir weitere schöne Dinge, die unsere Blicke fesselten.

Unsere schönsten Fotos

Trapani auf Sizilien

Dieses Bild ist das erste unserer drei schönsten Bilder. Wir haben es in Trapani an Siziliens Westküste aufgenommen, eine Stadt, die laut Reiseführer nichts zu bieten hat. Und was sollen wir sagen? Es war wunderschön dort. Zum Sonnenuntergang begaben wir uns zu einem Turm von dem aus wir übers Meer schauen konnten. Außer uns befanden sich vielleicht fünf weitere Leute dort. Es war so schön, entspannt und irgendwie gemütlich. Das Meer rauschte, die Möwen schrien, die Sonne sank und wir finden, dass dieses Bild die ruhige Stimmung perfekt eingefangen hat.

Mann auf Ätna in Sizilien

Auf unserem zweiten Lieblingsbild ist auf dem ersten Blick gar nicht soviel zu sehen. Um es zu fotografieren, fuhren wir mit der Seilbahn auf den Ätna und spazierten ein Stück die Wege entlang. Dabei machten wir dieses Bild aus der Ferne. Es zeigt einen Spaziergänger, der auf dem Weg nach oben zu einem der vielen Krater des Vulkans ist. Die Ferne, die Leere und die Einsamkeit machen das Bild für uns faszinierend.

Ätna Landschaft

Auch unser drittes Lieblingsbild ist auf dem Ätna entstanden. Vor der Fahrt dorthin fragten wir uns, ob es sich überhaupt lohnen würde hinzufahren, ist schließlich nur ein Vulkan. Irgendwie hörte sich das nicht spannend an. Aber wir machten es trotzdem und was sollen wir sagen: Ja, es lohnte sich. Das Gelände und die Landschaft gehören zu den interessantesten Plätzen, die wir auf Sizilien besichtigt haben. Es ist dort irgendwie so still, zwischendurch streiften uns die Wolken und die Landschaft wirkt wie von einem anderen Planeten. Wir hätten ewig dort verbringen können, herumsitzen und die Stimmung genießen können.

So, dass waren unsere Lieblingsbilder aus dem ersten Halbjahr 2017. Sagt uns, welches euch am Besten gefallen hat, wir freuen uns immer von euch zu hören!

 

6 Kommentare zu “Fotoparade – Unsere schönsten Bilder aus dem ersten Halbjahr 2017
    1. Nina Autor des Beitrags

      Hi Barbara,

      vielen Dank für Deinen Kommentar! Der Falke ist auch wunderschön, oder? Und der Marienkäfer wirkt so fremd in dieser unwirtlichen Vulkanwelt.

      Liebe Grüße, Nina

    1. Nina Autor des Beitrags

      Hi Gudrun,

      ich finde ihn auch besonders schön. Dieses kleine Lebewesen im schwarzen Gestein hat schon was schönes 🙂

      Liebe Grüße, Nina

    1. Nina Autor des Beitrags

      Hi Pascal,

      vielen Dank! Und wir freuen uns umso mehr, weil Du ja augenscheinlich wesentlich mehr Ahnung vom Fotografieren hast, als wir 😉 Wir üben aber fleißig. Vielleicht müssen wir auch mal wieder nach Hamburg, ist ja gleich um die Ecke. Und Deine Bilder sind der Hammer.

      Viele Grüße, Nina

Kommentar verfassen

Folge uns auch auf Facebookschliessen
oeffnen
%d Bloggern gefällt das: