Geheimtipp: Landwirtschaftsmesse NORLA als Ausflugsziel mit Kindern

Norla Schild auf der MesseJedes Jahr findet in Rendsburg die Landwirtschaftsmesse NORLA statt. 2016 waren wir vor Ort und waren erstaunt, was diese Messe alles bietet. Erfahrt heute, wieso es sich lohnt die NORLA mit Kindern zu besuchen.

Im September ist es immer soweit: Die NORLA öffnet wieder Ihre Tore und präsentiert die neusten Entwicklungen und Produkte im Landwirtschaftsbereich. Uns erschien das bisher ziemlich uninteressant, denn was sollen „Nicht-Landwirte“ schon auf einer Treckermesse, dachten wir uns. Und so ging diese Messe Jahr für Jahr an uns vorbei.

Aber 2016 war es anders. Mein Arbeitskollege drückte mir Karten in die Hand und sagte: „Geht das mal hin, das ist eine Messe für die ganze Familie“. Und wie das denn so ist, das Wetter war gut, wir hatten nichts vor, also haben wir uns also auf den Weg nach Rendsburg gemacht. Unsere Erwartungshaltung: Zwei Stunden Spazieren gehen, ein paar Trecker anschauen und ab nach Hause. Wir hatten uns geirrt.

Hintergrund zur Landwirtschafts- und Verbrauchermesse NORLA

[Update vom 23.08.2017] Die Norla findet 2017 zum 68.Mal statt. Circa 600 Aussteller präsentieren sich rund um die Themen Landwirtschaft, Haus und Garten, erneuerbare Energien und Ernährung. Außerdem gibt es eine sehr große Ausstellung von der neusten Landtechnik. Das bedeutet Trecker, Schlepper und Erntetechnik zum Anfassen und Erleben.

Aber es geht nicht nur um Landtechnik. Angeboten werden viele Informationen rund um Ernährung und regionale Produkte. Von der Verarbeitung, über die Ernte bis hin zum Verbraucher, wer sich informieren möchte, findet hier bestimmt den richtigen Ansprechpartner.

Besonders interessant: Während der Messe findet auch die 30.Landestierschau statt. Es werden verschiedene Kühe, Pferde, Ponys, Schafe und Ziegen präsentiert. Zusätzlich gibt es viele Vorführungen. Wer sich vorab informieren möchte, kann sich hier das aktuelle Programm anschauen.

Die Feuerwehr auf der NORLA

Feuerwehr Parcours auf der Norla

Gegen 13 Uhr kamen wir auf der Messe an. Als erstes begrüßte uns „Flori, der Feuerwehrmaskottchen auf der NorlaFeuerwehrdrache“ vom Feuerwehr-Stand direkt neben dem Eingang Nord. Tapfer tanzte Flori mit den Kindern zu Musik und das bei sonnigen 25°C.

Die Feuerwehr unterhielt derweil mit Löschdemonstrationen und einem Feuerwehr-Erlebnis-Parcours, bei dem getestet werden kann, welche Schwierigkeiten die Feuerwehrmänner beim Löschen haben können. Über Hindernisse hinweg, durch Tunnel hindruch und eine steile Schräge mussten bewältigt werden. Als Belohnung wartete am Ende eine Rutsche. Das war eine Superaktion und ein Riesenspaß für Kind und Papa (der mit durfte, weil Karl mit 3 Jahren noch nicht alle Hindernisse alleine bewältigen konnte).

Weiterhin bot die Feuerwehr noch andere Kinderspiele an. Zum Beispiel wurde ein großes Puppenhaus nach potentiellen Gefahrquellen abgesucht und wer alle Fehler fand, bekam als Belohnung ein Feuerwehrbuch. Es gab ein Feuerwehrglücksrad mit verschiedenen Feuerwehrartikeln und verschiedene Löschdemonstrationen.

Nach einer Stunde hatten wir alles bei der Feuerwehr erkundet und es ging weiter über die Messe.

NORLA Messe als Familienausflug

Überblick über die Treckerausstellung der Norla

Was soll ich sagen: Mein Kollege behielt Recht. Überall auf der Norla laufen Familien mit Kindern rum. Und das nicht ohne Grund, denn die Erkundungsmöglichkeiten sind wirklich großartig. Hervorzuheben sind hierbei natürlich die riesigen Trecker, verschiedenen Landwirtschaftsgeräte wie Mähdrescher und Anhänger.

Neugierig einen Mähdrescher hochklettern

Karl erklimmt einen Mähdrescher

 

Großer Mähdrescher auf der Norla

Großer Mähdrescher auf der Norla

Das Tollste für die Kleinen (und auch Großen) ist natürlich, dass alles angesehen und angefasst werden darf. Auf so manches Gefährt darf hinaufgeklettert werden und jeder darf mal testen, wie die Aussicht von so einem Maishäcksler ist. Die Größe von so manchem Gefährt ist beeindruckend und es macht einen Heidenspaß alles zu entdecken.

 

Güllewagen mit Motto

Das ist mal ein Güllewagen mit Motto: „Gestern Gülle, heute Gold“

Tiere zum Anfassen auf der NORLA

Aber auf der NORLA gibt es nicht nur Landmaschinen. Es werden auch Tiere gezeigt. Besonders für Stadtkinder ist es ein großes Erlebnis eine Kuh zu streicheln oder Schweine im Stall zu sehen. Auch Kälbchen und Ponys waren zu besichtigen und der Shetty-Cup-Nord von der SPV Shetlandponyvereinigung prämierte die schönsten Shetlandponys. Über die ganze Woche gibt es verschiedene Veranstaltungen und Präsentationen.Kühe auf der Norla

Shetlandponys auf der Norla

Schwarz-Bunte Kuh mit Landkarte auf dem RückenInteressant war auch die Sonderausstellung „Historische Landtechnik„. Verschiedene Trecker, Hänger und andere ältere Landtechnik wurde ausgestellt und teilweise vorgeführt. Es war toll zu sehen, wie früher damit gearbeitet wurde und es ist immer wieder erstaunlich wie schnell sich die Technik weiterentwickelt.

Historische Landmaschinen auf der Norla 2016

Historische Landmaschinen auf der Norla 2016

Historische Landmaschinen auf der Norla 2016

Aber das ist nicht alles, denn für die Kinder gab es verschiedene Unterhaltungsprogramme. So konnten sie einen Trettreckerparcours fahren, sich schminken lassen, den heißen Draht spielen und einen Miniaturbauernhof begutachten. Alles kostenfrei, bzw. im Eintritt bereits enthalten. Karl haben besonders die Demonstrationen der verschiedenen Traktoren & Co. begeistert.

Demonstration von altem Maishäcksler

Auf eigens angelegten Feldern wurde gezeigt, wie Mais mit einem kleinen Maishäcksler geernet wird.

Karl begrüßt eine "echte" Kuh auf der Norla

Karl begrüßt eine „echte“ Kuh auf der Norla

Was auch hervorzuheben ist, dass es auf der NORLA auch überall Probiermöglichkeiten gibt und viele Stände kleine Aufmerksamkeiten wie Süßigkeiten oder Luftballons für Kinder bereithalten. So etwas ist heutzutage nicht mehr Standard und eine tolle Abwechslung im Vergleich zu anderen Messen. Als Familie fühlten wir uns wirklich willkommen und gut aufgenommen. An jeder Ecke gibt es irgendetwas anzuschauen, anzufassen oder zu testen. Karl war gut beschäftigt und hatten einen Heidenspaß. Wir aber auch 😉

Essen auf der NORLA

Täglich gibt es auf der Bauernmesse showkochen in der Schauküche. In den Hallen gibt es auch günstige Möglichkeiten zum Essen. Bratwurst und Bockwurst für 1,50€ oder einen 0,3l Kakao für 0,50€ schmecken nicht nur gut, sondern schonen auch den Geldbeutel. Wieder ein Plus für die Familienfreundlichkeit.

Eintrittspreise

Auch die Eintrittspreise sind günstig. Der Eintritt für einen Erwachsenen kostet 8,-€, Kinder ab 6 Jahre bezahlen 4,-€. Es gibt aber auch ein Familienticket für 18,-€ mit dem zwei Erwachsene und drei Kinder bis 14 Jahre Einlaß erhalten.

Fazit NORLA für Familien

Wie anfangs erwähnt rechneten wir mit einem zweistündigen Kurzausflug. Letzlich waren wir bis zum Feierabend um 18 Uhr auf der Norla und schauten uns alles an. In unserem fünfstündigem Aufenthalt haben wir es geschafft etwa 2/3 der Messe zu sehen. Diese fünf Stunden hatten es in sich und waren ein großer Spaß für die ganze Familie. Für uns ist daher klar, nächstes Jahr sind wir wieder dabei, allerdings mit einer kleinen Änderung: Wir werden pünktlich zur Eröffnung um 9 Uhr da sein, damit wir nächstes Mal alles sehen und ausprobieren können.

Übrigens: Die nächste NORLA findet vom 07.09.2017 – 10.09.2017 statt!

Kommentar verfassen

Folge uns auch auf Facebookschliessen
oeffnen
%d Bloggern gefällt das: