Fazit Städtereise Lissabon mit Kindern

4 Tage und 3 Nächte haben wir in Lissabon verbracht. Wir haben viel gesehen und erlebt und ziehen jetzt unser Fazit: Lohnt sich Lissabon mit Kindern – Ja oder Nein?

Aussicht auf die Sao Vicente of Fora Kirche in Lissabon

Aussicht auf die Sao Vicente of Fora Kirche in Lissabon

Was uns an Lissabon gefallen hat

Lissabon ist definitiv eine Reise wert. Es gibt unglaublich viel zu sehen. Beim Schreiben unseres Reiseberichts habe ich recherchiert, wie die ganzen Orte und Plätze heißen, die wir besucht haben (ja, ich kann mir das einfach nicht merken, wenn ich vor Ort bin) und habe festgestellt, dass es so viele interessante Orte und Plätze gibt, die wir noch nicht sehen konnten. Viele wunderschöne Plätze, interessante Museen und Ausflüge in die nähere Umgebung per Tram, Bahn oder Schiff warten darauf erkundet zu werden. Ein toller Tipp bei Regen ist zum Beispiel das Oceanarium. Susanna hat dazu hier einen tollen Bericht verfasst.

Das Preis- Leistungsverhältnis in Lissabon ist sehr gut. Unser Apartment und der öffentliche Nahverkehr waren günstig. Auch essen gehen ist preiswert und das Beste: Es schmeckt auch noch richtig gut!

Weitere Vorteile von Lissabon: Der Flughafen liegt sehr nah an der Stadt und die Fahrt in die City ist nicht teuer. Die Temperaturen in Lissabon sind auch im November noch sehr angenehm und machen diese Stadt zu einem interessanten Ziel im Herbst.

Was uns nicht an Lissabon gefallen hat

Ganz ehrlich: Wir fanden Lissabon toll. Es gibt eigentlich nichts, das uns nicht gefallen hat. Überall gab es schöne Ausblicke über die Stadt, in jeder Ecke warteten andere Plätze entdeckt zu werden.

ABER: In der ganzen Stadt, oder zumindest an den Sehenswürdigkeiten, sind Taschendiebe. Wir sind schon viel gereist und waren auch in sehr armen Gegenden, aber bisher wurden wir nie bestohlen. Und soweit wir es beurteilen können, wurde es auch nie versucht. Aber in Lissabon wurden wir in drei Tagen zwei Mal fast Opfer eines Taschendiebstahls. Außerdem bekamen wir einmal mit, wie eine Frau sich beschwerte, dass jemand ihren Rucksack geöffnet hatte.

Am Samstagabend kamen wir grad aus einer Bahn, Tante und Onkel waren bereits am unteren Ende der steilen Straße und wir waren dabei hinunterzugehen. Als wir näher kamen, stand eine Gruppe ca. 20-Jähriger neben unseren Verwandten und ich sah, wie ein Mädchen sich grad angeregt mit einem anderen unterhielt und dabei mit spitzen Fingern den Reißverschluss von der Handtasche von Sebastians Tante aufmachte. Ein lauter Aufschrei von mir und sie ließ sofort ab von der Tasche. Natürlich tat das Mädchen so, als hätte sie nichts gemacht, und die Gruppe zog schnell ab. Da hatten wir Glück gehabt.

Am nächsten Tag fuhren wir am Nachmittag mit dem Elevador da Santa Justa und gingen auf den Aussichtsplatz neben dem Fahrstuhl. Sebastian, Karl und die Verwandten gingen vor und ich lief alleine eine Treppe hoch. Auf einmal wurde ich von hinten etwas gedrängelt, obwohl die gesamte Treppe sonst leer war, und zur Seite geschoben. Durch den Vorfall vom Vortag war ich gewarnt und drehte die Wickeltasche sofort nach vorn. Und siehe da, das vordere Fach stand weit auf. Daraufhin schrie ich den Typen (es war niemand weit und breit zu sehen, außer der Typ, der mich gedrängelt hatte) an, der dann auch das Weite suchte. Etwas bekommen hatte er nicht, denn ich lege meine Wertsachen ganz unten in die Tasche und da kommt man nicht so einfach ran. Warum ich das weiß? Ich habe selbst Probleme meinen Kram daraus zu fummeln, wenn die Tasche voll mit Pampers, Wechselkleidung, Essen, Trinken und Feuchttüchern ist ;).

Fazit Lissabon mit Kindern

Aber ist Lissabon auch ein Reiseziel mit Kindern? Ja und nein. Unser Karl hat viel im Buggy gesessen und sich alles angeguckt. Er ist ein sehr genügsames Kind und kann lange die Umgebung beobachten, ohne dass ihm langweilig wird. Zwischendurch ist er ausgestiegen und hat sich mal einen Springbrunnen oder eine Statue angeguckt oder ist darauf rumgeklettert. Die Highlights waren für ihn definitiv der Besuch des Castelo de Sao Jorge (Ritterburg) und das Fahren mit der Straßenbahn und den Aufzügen. Von daher war die Reise für ihn schön und er hatte auch viel Spaß.

Gegen einen Urlaub mit Kindern in Lissabon spricht die hügelige Lage. Man muss oft Treppen hoch oder runter, bergab und bergauf. Das ist anstrengend und zehrt an den Kräften. Da Karl nicht selbst gelaufen ist, gab es kein Murren seinerseits. Aber wenn man mit älteren Kindern reist oder ohne Buggy, können wir uns gut vorstellen, dass es dann nicht so friedlich ablaufen würde,da viele Kinder eher ungern laufen.

Außerdem haben wir keine Spielplätze gesehen, auf denen man eine Auszeit nehmen könnte. Wenn sich das reisende Kind aber auch für die Umgebung begeistern lässt und man zusammen „Geheimwege“ erkundet, wird der Urlaub mit Kind bestimmt ein Erfolg.

Trotz der Diebstahlversuche werden wir gewiss nochmal nach Lissabon reisen. Wir hatten eine sehr gute Zeit und die Stadt hat uns in ihren Bann gezogen. Von daher können wir eine Städtereise mit Kindern dorthin empfehlen. Aber nehmt euch lieber gleich eine Woche Zeit, damit ihr die Stadt richtig genießen könnt. Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen.

13 Kommentare zu “Fazit Städtereise Lissabon mit Kindern
  1. Bine

    Falls du nochmal nach Lissabon reisen solltest, kann ich dir sehr empfehlen Sintra einen Besuch abzustatten. Sintra liegt nur ca. 40 min mit der Bahn von Lissabon entfernt und kann sehr einfach erreicht werden (Züge fahren im 15-20 Minutentakt). In Sintra erwarten dich dann verschiedene Schlösser, eine beeindruckende Festungsanlage und sogar unterirdische Brunnen, wo man sich wie Indiana Jones fühlt – das ist auf jeden Fall auch was für Kinder. Außerdem hat man die Möglichkeit alles per Shuttlebus abzufahren, ein- und auszusteigen oder Teilstrecken zu laufen, an denen es auch tolle Picknikmöglichkeiten gibt.

    1. Nina

      Das hört sich ja toll an! Ich hatte im Fazit ja schon geschrieben, dass wir definitiv nochmal hinmüssen, weil es sooo viel zu sehen gibt. Sintra hab ich noch ncht wahrgenommen, aber ich schreib es mir auf. Ach mensch, jetzt hab ich richtig Lust gleich nochmal nach Lissabon zu fliegen. Danke 🙂

      1. Bine

        Da geht es den Menschen wie den Leuten 😉 Ich würde gern auch sofort wieder nach Portugal fliegen. Wobei mich Porto viel mehr begeistert hat als Lissabon.

    1. Nina

      Hi Christian, Das ist sehr schade. Manchmal wird man mit manchen Städten einfach nicht warm oder man erwischt sie auf dem falschen Fuß. Vielleicht habt ihr ja irgendwann nochmal Lust Lissabon noch eine Chance zu geben. Es lohnt sich definitiv!

      Vg, Nina

  2. Paul

    Ich möchte auch unbedingt nach Lissabon reisen =)
    Schon so oft habe ich gehört, dass es eine wunderbare Stadt sein muss. Das mit den Taschendieben ist natürlich sehr unangenehm.

    Aber es ist ja nichts passiert =).

  3. Fratuschi

    Von Taschendieben hört man auch in Rom, Barcelona und anderen Hauptstädten. Ich glaube, wenn man aufmerksam und umsichtig ist, kann man damit gut umgehen. In Lissabon war ich leider noch nicht, würde die Stadt aber gerne mal sehen. Davon werden mich auch Taschendiebe nicht abhalten und ich finde gut, dass ihr das auch nicht tut. Herzliche Grüße Sabine

    1. Nina

      Hi Sabine,

      Du hast Recht, man sollte sich davon nicht den Urlaub verderben lassen. Man sollte bloß etwas vorsichtiger sein und seine Wertsachen gut verstauen. Dann klappts auch mit dem Diebstahlfreien Urlaub 😉

      VG, Nina

  4. MrsBerryde

    In Lissabon waren wir auch noch nicht. Es soll eine wunderbare Stadt sein – schriebst du ja auch – und steht deshalb auf meiner nicht mehr so kleinen Liste. Hoffentlich klappts bald. Dann komme ich wieder, um nochmal nach Tipps zu recherchieren 🙂

    Liebe Grüße
    Christina

    1. Nina

      Hallo Christina,

      gern, wir freuen uns über jeden Leser und noch mehr, wenn wir bei der Reiseplanung, Recherche oder Inspiration helfen können. Egal ob mit oder ohne Kind gereist wird 🙂 Und das Problem mit der Liste kenn ich… ich glaub es ist einfacher aufzuschreiben, wo wir nicht hinwollen. *grübel* Wobei, da fällt mir jetzt auch nichts ein. Gib mir unendlich viel Geld und Zeit und wir fahren überall hin. Es gibt so viel zu entdecken 🙂

      Lg, Nina

  5. Margit

    Wir fanden Lissabon auch total super und hatten kein einziges negatives Erlebnis. Zum Anschauen gibt’s Unmengen und wir würden jederzeit wieder hin wollen.

    1. Nina

      Hallo Margit, ja genauso geht es uns auch. Wir würden sofort wieder hinfahren, trotz der Taschendiebe hat es uns sehr gut gefallen. VG, Nina

Kommentar verfassen

Folge uns auch auf Facebookschliessen
oeffnen
%d Bloggern gefällt das: